Gründung der Abteilung Turnen

Gründung

Es war nach alten Beschlussbüchern im Jahre 1901, als 22 sportbegeisterte Schweicher am 06. Oktober 1901 den Turnverein Schweich gründeten. In zwei Vorbesprechungen durch den damaligen Amtsbürgermeister Schampel und Notar Vogel mit dem Gauvorsteher Meißner aus Trier und Turnwart Bauer aus Ehrang waren trotz mancher Widerstände die Voraussetzungen für die Gründung eines Turnvereins nach den Regeln des Turnvaters Jahn geschaffen worden.

Folgende acht verdienstvollen Männer bildeten den ersten Vorstand:

  1. 1.Sprechwart: Notar Vogel
  2. 2.Sprechwart: Bürgermeister Schampel
  3. 1.Turnwart: Buchdrucker Albert Eisel
  4. 2.Turnwart: Bechtel
  5. Schriftwart: Monzel
  6. Kassenwart: Haubrich
  7. Zeugwart: Servatius
  8. Beisitzer: Lehrer Weil.

Der Gastwirt Lorenz Kirsten stellte dem Verein in seinem Lokal (die ehemalige Sport-Gaststätte Junges, die den älteren Schweichern noch heute ein mit vielen positiven Episoden gefülltere Begriff ist, den “Turnsaal” unentgeltlich zur Verfügung, so dass bereits nach einjährigem Bestehen der junge Turnverein Proben seiner turnerischen Ausbildung beim 1. Stiftungsfest zeigte.

Von 1904 bis 1906 führte der 1. Turnwart, der Steuereinnehmer Kaschull, vertretungsweise den Verein, ehe 1906 Franz Johaentges den Vorstitz übernahm, ihn aber bereits 1907 wegen Wegzugs an Bezirksschornsteinfeger Max Wolf abgab. Die bei der gleichen Generalversammlung zu Turnwarten gewählten Peter Ney und Peter Schmitz brachten den jungen Vrein in den folgenden Jahren zu hoher Blüte.