Torloses Remis beim SV Konz

SV Konz – TuS Mosella Schweich 0:0

Die beiden Trainer waren sich nach Abpfiff in ihrer Meinung zum Ergebnis nahezu einig: Der Konzer Alex Stieg ärgerte sich allerdings über die Chancenverwertung seines SVK und einen gewissen Moritz Zingen im Schweicher Tor. „Das 0:0 fühlt sich wie eine Niederlage an. Wir hatten acht bis zehn hundertprozentige Chancen, zwei Lattentreffer und es am Ende trotzdem nicht geschafft, ein Tor zu erzielen. Wahnsinn, was Zingen für ein Spiel gemacht hat. So ein Spiel kann normal nicht torlos ausgehen. Wir haben heute zwei Punkte verloren.“ Mosella-Coach Jochen Weber, der mit seiner Mannschaft aufgrund des Sieges der Betzdorfer gegen Morbach mit dem Abstieg rechnen muss, bilanzierte: „Ganz ehrlich – seit gestern weiß jeder, dass wir wohl abgestiegen sind. Von daher will ich der Mannschaft für ihren couragierten Auftritt ein Kompliment aussprechen. Wir hatten am Anfang Probleme, uns dann aber gefangen. Verrückt, dass so ein Spiel 0:0 ausgegangen ist. Moritz Zingen war überragend heute.“ Dominik Güth traf mit seinem Kopfball nach einer Viertelstunde nur die Latte. Zehn Minuten später tat es ihm Frank Wacht gleich (25.). Zingen parierte ein ums andere Mal hervorragend. Tief in der zweiten Hälfte musste Schweich plötzlich in Unterzahl agieren. Stephan Schleimer sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Es kam noch dicker. Nico Frick erlebte ein sehr kurzes Derby. Wenige Sekunden nach seiner Einwechslung, sah er aufgrund eines heftigen Einsteigens Rot (86.). Der Punkt hilft in der Tabelle keinem Team so richtig weiter.

 

Statistik zum Spiel beim SV Konz:

SV Konz: David Kwast, Dominik Güth, Fabian Herrig, Frank Wacht, Peter Maasem (83. Benedikt Sommer), Peter Irsch, Christian Mai, Jan Götze (65. Steffen Hausen), Michel Kupper-Stöß, Jason Thayaparan, Burak Tepe (60. Stefan Becker). Trainer: Alex Stieg.

TuS Mosella Schweich: Moritz Zingen, Philipp Seeberger, Sven Hoffmann, Patrick Quary, Philipp Steffgen, Thomas Schleimer, André Steffgen (85. Nico Frick), Stephan Schleimer, Julian Flesch (65. Yannick Uhl), Alexander Schabo (70. Tobias Rohr), Markus Oltmanns. Trainer: Jochen Weber.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Stephan Schleimer (70./wdh. Foulspiel), Rot für Nico Frick (86./grobes Foulspiel)

SR: Claude Pierre – ZS: 250

 

Quelle: fupa.net