Mosella sehr erfolgreich bei Regionseinzelmeisterschaften Tischtennis

Regionseinzelmeisterschaften Tischtennis

TuS Mosella Schweich e.V. wieder einmal erfolgreichster Verein bei den Regionseinzelmeisterschaften Tischtennis der Region Trier-Wittlich

Schweich gewinnt insgesamt fünf Einzelwettbewerbe, fünf Doppelwettbewerbe und erreicht mehrere Platzierungen.
Jährlich grüßt das Murmeltier. Auch in diesem Jahr konnten die Mädels und Jungs der Mosella auf dem prestigeträchtigsten Turnier der Region vollends überzeugen und die Früchte eines Jahres harter Arbeit ernten. Besonders erfreulich dabei: Gerade im Mädchen und Damenbereich scheint es kaum einen Weg an unseren Tischtennisspielerinnen vorbei zu geben.Regionseinzelmeisterschaften Tischtennis
Regionseinzelmeisterschaften TischtennisAm ersten Turniertag, an dem alle Altersklassen der Jugend (jünger als 18 Jahre) ausgespielt wurden konnten sowohl Annika Schmitt (Schülerinnen B) als auch Joana Weber (Mädchen) ihre Klassen ohne größere Probleme für sich entscheiden. Beide wurden lediglich in jeweils einem Einzel an ihre Grenzen gebracht, behielten allerdings einen kühlen Kopf und standen somit völlig verdient auf der obersten Stufe des Podests.
In der C-Schülerinnen Klasse gelang Emily Strüber ein 2. Platz. Nach einer sehr engen und umkämpften Partie gegen die Mitfavoritin Jana vom FC Könen musste Emily ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren.
Doch noch nicht genug. Joana, Annika und Emily gewannen ebenfalls noch ihre jeweilige Doppelkonkurrenz.
Auch in der sehr stark besetzten Jungenklasse spielte unser Nachwuchstalent der 1. Herrenmannschaft, Maximilian Fandel, um den Sieg mit. In einem dramatischen Halbfinale gegen Johannes Rienermann vom TTC Talling, verlor er knapp in vier engen Sätzen. Im Spiel im Platz drei konnte Maximilian wieder vollends überzeugen und gewann 3:0.

Am darauffolgenden Sonntag spielten die Damen und Herren der Tischtennisregion um die begehrten Titel.
Und an diesem Tag konnte die Titelsammlung der TuS Mosella weiter ausgebaut werden. Maximilian Fandel gewann ohne größere Schwierigkeiten die Herren C-Klasse, Max Follmann gelang der

Regionseinzelmeisterschaften TischtennisCoup seiner „Karriere“ mit dem Sieg der Herren D-Klasse. Auch im Damenbereich konnte sich Verena Glasner zum vierten mal in Folge den Titel sichern und bestätigte ihre Position als unangefochtene Nummer 1 der Region.

Regionseinzelmeisterschaften TischtennisIm Damendoppel konnte sich Verena mit ihrer Doppelpartnerin und zweitplatzierten im Einzel, Vereinskameradin Franziska Schlöder, durchsetzen und den Doppeltitel an die Mosel holen.
In der höchsten Herrenklasse gelang Stefan der unerwartete Sprung aufs Treppchen. Durch die krankheitsbedingte Absage des Brachenprimus Max Reinert und der darauffolgenden Gruppenauslosung war eine gute Platzierung realistisch. Im Halbfinale musste sich Stefan allerdings seinem Doppelpartner dieses Turniers, mit dem er sich souverän den Doppeltitel sicherte, Nico Schmitt vom TTF Konz, geschlagen geben.
Im Mixed gelang es Verena und Stefan nicht den vierten Titel in Folge zu gewinnen. Auch aufgrund einer Schulterblessur von Stefan gehandicapt, mussten sich die beiden im Halbfinale in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben.

Ein unfassbares Wochenende liegt als Verein hinter uns. An beiden Turniertagen konnte eine Fülle von Titeln gefeiert und einige tolle Platzierungen erreicht werden.
Allen Platzierten, die sich für die nächste Ebene qualifiziert haben wünschen wir auf den Verbandseinzelmeisterschaften viel Erfolg!