Bericht über die Hinrunde 2017/18 unsere F3- und F4-Jugend

Die Hinrunde 2017/18 unsere F3- und F4-Jugend

Für 20 Nachwuchskicker hieß es im Sommer Abschied von den Bambinis zu nehmen und sich auf ihre erste Saison im Ligabetrieb zu freuen. Nachdem der SV Ruwer für die kommende Saison leider keine eigene F-Jugend melden konnte, fanden einige Spieler aus Ruwer eine neue Fussball-Heimat beim TuS Mosella Schweich e.V.. Somit war der neue Kader groß genug um auch für 2017/18 wieder vier F-Jugend-Mannschaften zu melden. Das Trainerteam Fehmer/Rieder (F3) und Reichert/Schmitz (F4), welches sich und ein Großteil der Kinder bereits aus der vergangenen Bambini- Saison kennen, konnten somit in ihre erste Saison nach den Regeln der Fair Play Liga starten.

F3- und F4-Jugend spielen nach Regeln der Fair Play Liga

In der Fair Play Liga gelten drei simple Regeln:

  1. Abstand der Zuschauer zum Spielfeld
    Eltern und Zuschauer müssen mindestens 15 Meter weg vom Spielfeld stehen!
    Diese Regel bewirkt, dass es viel ruhiger auf dem Feld ist. Die Eltern stehen zu weit weg, um sportlich Einfluss auf ihre Kinder zu nehmen. Anfeuerungsrufe gibt es noch, aber nicht mehr diese Menge an teils aggressiven Kommandos, die die Kinder nicht verarbeiten können. Das tut dem Eltern-Kind-Verhältnis gut.
  2. Die Trainer beider Teams agieren gemeinsam!
    Die beiden Trainer stehen direkt nebeneinander und treten sozusagen als ein Trainerteam auf.
    Diese Regel reduziert ebenfalls die Hektik auf dem Platz. Konflikte und negative Emotionen von siegorientierten Trainern entstehen seltener. Außerdem bekommen die Trainer ein Bewusstsein dafür, dass gegenseitiges Betrügen und Anpöbeln nichts auf dem Fußballplatz zu suchen hat. Der Wettkampf soll fair und sauber ablaufen. Der Verlierer sucht erst einmal die Verantwortung bei sich und nicht beim Schiedsrichter.
  3. Die Kinder entscheiden selbst!
    Es wird ohne Schiedsrichter gespielt!
    Diese Regel sorgt dafür, dass die Kinder selbst Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Sie befinden sich im besten Lernalter: Es gilt, ihnen beizubringen, dass sie selbst dafür verantwortlich sind, dass ein Spiel sauber und fair abläuft. Dies vergessen sie dann hoffentlich später nie mehr! Falls die Spieler mal nicht weiter wissen, kommen ihnen die Trainer gemeinsam zu Hilfe.

Unsere F3- und F4-Jugend als Einlaufkinder bei Sportevents in der Region

Um die im letzten Jahr unter den Kindern und Trainer entstanden Gemeinschaft beizubehalten und weiter zu fördern, trainieren beide Mannschaften zweimal pro Woche gemeinsam auf dem heimischen Kunstrasen. Die Gemeinschaft geht jedoch auch über den normalen Trainingsbetrieb hinaus. Als erfahren Einlaufkinder unterstützen wir unsere B-Jugend im Regionalliga Derby gegen die Eintracht aus Trier,

F3-_F4-Jugend
die 1. Mannschaft des SV Eintracht Trier gegen Hertha Wiesbaden,

F3-_F4-Jugend
sowie die Römerstrom Gladiators Trier gegen die Rhein Stars aus Köln.

F3-_F4-Jugend

Unsere F3- und F4-Jugend beim DFB-Mobil

Auch als im November letzten Jahres das DFB-Mobil in der Sporthalle der Grundschule halt machte und unseren Nachwuchstrainer eine Trainingseinheit speziell für die Halle zeigten, standen die Spieler der F3- und F4-Jugend bereit. Gut vorbereitet ging es dann in der kalten Jahreszeit zu zahlreichen Hallenturnier. Ein großes Highlight war hier sicherlich das eigene Hallenturnier in der Stefan-Andres-Sporthalle. Bei unserem Flach-Jugend-Cup sorgten neben den vielen Toren auch der ein oder andere Tombola-Gewinn für Jubelschreie.

Zum Abschluss der Hallensaison macht sich die F4 auf den weiten Weg nach Prüm zum Volksbank Junior Cup. Nach einem 1:1 Auftakt gegen den Gastgeber und einem 4:1 Erfolg gegen den Euskirchener TSC musste man sich trotz einer kämpferisch starken Leistung gegen den haushohen Turnier Favoriten aus Biersdorf mit 0:2 geschlagen geben. Im letzten Spiel um ging es gegen die JSG Schneifel um Platz 2. Spätestens hier machte es sich bemerkbar, dass man ohne Auswechselspieler einiges an Kraft gelassen hat. Unverdient musste man sich mit 0:1 geschlagen geben. Im anschließenden 7-Meter-Schießen um Platz 3 unterlag man unglücklich 1:2 gegen die JSG Prümer Land. Niedergeschlagen aber um eine wichtige Erfahrungen reicher musste man den langen Heimweg mit leeren Händen antreten. Aber eins ist gewiss, im nächsten Jahr kommen wir wieder nach Prüm und holen uns unseren Pokal!

> Infoseite der F3-Jugend

> Infoseite der F4-Jugend